4. internationaler Tag der Menstruation – 2017

Aktionspaket für das schulische Umfeld

 

„Ich fühle mich körperlich und seelisch viel wohler. Jetzt finde ich meinen Zyklus sehr spannend, ich beobachte und erlebe ihn gern. Ich bin neugierig und offen geworden. Ja, jetzt mag ich meine Menstruation, sie ist ein Neubeginn und eine Erinnerung, zur Ruhe zu kommen.“

„Mit Stoffbinden habe ich eher das Gefühl, dass die Mens ein Teil meines Lebens ist, den ich zwar nicht immer schön finde, aber der doch einfach dazugehört und den ich so annehmen kann.“

„Ich denke mehr über ,Gleichberechtigung‘ von Mann und Frau nach, was das jetzt für mich heißen könnte; denn wir sind nunmal nicht gleich. Vielleicht würde schlicht mehr Respekt reichen. Kulmine hilft mir, damit bei mir selbst anzufangen.“

„Education about menstruation changes everything!“

Das Motto des diesjährigen MHDays „Education“ verbinden wir mit Bildung und dem Prozess des Lernens. Seit nun 24 Jahren haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Wissen über den weiblichen Zyklus und Menskultur zur Verfügung zu stellen und zu verbreiten. In vielen unserer Texte und speziell mit „Kulmine on Tour“ arbeiten wir mit den Fähigkeiten der Mädchen und Frauen, selbstbewusst zu ihrem Zyklus zu stehen. Gemeinsam hinterfragen wir Glaubenssätze und Gewohnheiten und entdecken neue, selbstständige Umgangsformen mit dem Mensblut.
Die oben genannte Zitate zeigen, wie wichtig der fortdauernde Prozess des Lernens für viele Frauen ist.

Wir von Kulmine erfahren die Kraft des weiblichen Zyklus als etwas Wunderbares und teilen Wissen und Erfahrung gerne. Dieses Jahr liegen uns besonders Mädchen und junge Frauen am Herz, für die der Zyklus noch ganz neu ist und die sich oft ganz ohne spezielle Begleitung zu dem Thema zurechtfinden müssen – und das an einem Ort, an dem sie einen Großteil ihrer Zeit verbringen und lernen: in der Schule. Deswegen haben wir uns überlegt, wie wir die Mädchen in unseren Schulen unterstützen können.

Beim Entdecken des MHDays wünschen wir Ihnen viel Freude!

#menstruationmatters

 

 

Unser Geschenk

Aktionspaket Kulmine macht Schule


Downloads

Aktionspaket gesamt (ZIP)
Teil Schülerinnen (PDF)
Teil Eltern (PDF)
Teil Schule (PDF)
Teil Manifest (PDF)

Das Aktionspaket gibt es auch auf Englisch.

Gerne teilen! :-)

Liebe Leserin, lieber Leser,

am weltweiten Aktionstag zur Mens­truation nehmen viele Projekte teil, die (zu recht) mit einem Fokus auf Länder ausgerichtet sind, in denen viel grundlegende Arbeit gemacht wird – wie der Zugang zu Mensprodukten oder Toiletten. Da in unseren Schulen (auch Grundschulen!) ebenfalls noch viel Handlungsbedarf besteht, hat sich Nina Hanefeld aus dem Kulmine-Team mit den Herausforderungen für Schülerinnen und Schulen beschäftigt.
Wie wir auf die Idee mit dem Aktionspaket kamen, kann im Blog nachgelesen werden.
Wir freuen uns, wenn Sie uns an Ihren Prozessen teilhaben lassen und uns schreiben! Zum Beispiel ab Sonntag als Kommentar im entsprechenden Blogpost.

Viel Erfolg.
Petra Sood und das Kulmine Team

Aktionspaket „Kulmine macht Schule“

Ist das Archiv oder einzelne PDFs zum Thema „Umgang mit Menstruation in der Schule“ fertig heruntergeladen?
Wunderbar!
Was nun? Auswählen, was gebraucht wird und ausdrucken!
Das Mondblutmanifest kann als Anregung im Freundinnenkreis genutzt oder auch in die Schultoilette gehängt werden, um Mitschülerinnen zu inspirieren.
Die Wirkung des Aktionspakets entfaltet sich am besten, wenn alle Beteiligten gleichermaßen einbezogen werden. Dazu können die Dateien oder ausgedruckten Blätter weitergegeben werden an: Lehrer:innen und Schulleitung, Eltern und ­Schülerinnen.

 

Und!

Eure Geschichten zur Mens in der Schule

Kunst aus Klopapier, nervige Sortlehrer:innen und was sonst noch endlich erzählt werden muss? Dazu gibt es eine kleine Kulmine-Umfrage bis zum 10. Juni. Danke für die Teilnahme!


Beiträge befreundeter Blogerinnen
mamadenkt
Reclaiming the V (2014)
Die erste MHDay-Aktion in NL!

 

Mensmusik

Das Mondblut Manifest

Der Zyklus ist weiblich.
Das Mondblut ist weiblich.
Es bringt uns dem Wunder der Natur nahe
und ist ein Zeichen für Fruchtbarkeit.
Der Zyklus macht uns stark.

Wir sagen Ja zu unserem Zyklus
und Ja zu unserem Menstruationsblut.
Wir können unser Wissen teilen mit anderen Menschen:
Mädchen, Frauen, Jungs und Männern
und finden Worte für
all das, was sonst in Schweigen gehüllt wird:
Gefühlslagen während des Zyklus
Produkte zum Auffangen des Mondblutes
Schmerzen und Vermeidung von Schmerzen
Unterstützung bei durchgebluteter Kleidung
Stärkung der weiblichen Organe

Was uns in der Mondzeit gut tun kann:
Ruhe oder Bewegung
Magnesium und Ingwer
Aufmerksamkeit, die wir uns geben und bekommen
Wärmendes zum Trinken und auf den Bauch legen
Entspannungstechniken

Wenn wir teilen, was gebraucht wird
wie Aufmerksamkeit
Menstruationsprodukte
etwas Schützendes zum um die Hüften binden
und alles, was Linderung verschafft,

kann Gemeinschaft entstehen.

 

Kulmine sagt Danke!

„Danke an die großartigen Kundinnen und Kunden mit ihren berührenden Zuschriften – das ist die größte Motivation für uns.“

Wir freuen uns immer neu über Ihr Feedback. Es zeigt uns, wie wichtig unsere Arbeit ist. Die Erfahrungen der Kulmine-Kundinnen finden Sie im Blog Kundinnen berichten und auch in den FAQs.