Team

Mela, Nina und Petra verbringen besonders viel Zeit mit Ideenspinnerei und den Umsetzungen. Jede von uns dreien bringt besondere Qualitäten und Fähigkeiten mit in die Arbeit für Kulmine und zusammen ergibt sich ein wunderbarer Synergie-Effekt:

Als Inhaberin von Kulmine steht natürlich Petra als Kern unseres Teams. Am Ende ist es aber viel mehr ihre einzigartige Fähigkeit zum Verbinden und Inspirieren von Menschen, ihre tiefe Ruhe, Witz und Leidenschaft für alles was sie tut, was ihre zentrale Rolle so besonders macht.
Überblickerin für all unsere Projekte ist Mela, die neben ihrer Design-Qualitäten einen riesigen Schatz an spritzigen Ideen und eine bewundernswerte Fähigkeit für Struktur besitzt. Sie hält die Fäden all unserer Projekte zusammen und man kann durchaus sagen: Alles, was auf der Homepage sichtbar ist, ist wurde von ihr gestaltet oder ist zumindest durch ihre Hände gegangen.
Das sind natürlich auch ganz schön viele Texte und viele davon wurden von mir geschrieben. Immer wieder kommt so mein Faible für treffende Formulierungen und fantasiereiche Wortschöpfungen zur Geltung. Meine Liebe zu den Kulmine-Stoffen hat außerdem dazu geführt, dass ich mir mögliche (und manchmal unmögliche) Produkte und Projekte ausdenke, zur Zeit besonders im Bereich Öffentlichkeitsarbeit.
Allem voran steht natürlich der große Spaß, den wir zusammen haben und das befriedigende Gefühl, wenn wieder einmal eine tolle Idee umgesetzt wurde. – Nina

Gründerin und Inhaberin Petra Sood

Was bereitet dir am meisten Freude bei der Arbeit für Kulmine?

Heute bestätigen die vielen Rückmeldungen unserer Kundinnen, von Hebammen und Menschen in Heilberufen die wundervollen Auswirkungen der Kulmines auf das Lebensgefühl und die Gesundheit von Frauen und manchmal auch Männern. Außerdem hat uns das Internet ermöglicht, bekannt zu werden, und wir haben darüber viele Unterstützerinnen gefunden, mit denen ich viel Freude habe.

Produktentwicklerin und Texterin Nina Hanefeld

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, was Menschen und insbesondere Frauen durch Kulmine lernen können?

Das Wichtigste für mich kann mit dem Ausdruck „mit sich selbst in Kontakt kommen“ beschrieben werden. Aber für mich bedeutet das so viel mehr und passiert eigentlich auf so vielen Ebenen, dass mir der Ausdruck fast zu klein ist. Für Männer ist es sicher interessant zu sehen, wie ihre Partnerinnen einen anderen Bezug zu ihrem Körper bekommen und sie können sicher davon profitieren.

Kommunikationsdesignerin Mela Kühnlein

Was bereitet dir am meisten Freude bei der Arbeit für Kulmine?

Ich genieße, dass die Arbeit für Kulmine für mich so vielfältig ist. Ich kann ganz verschiedene Aspekte meiner Kreativität ausleben. Ich werde in so viele Prozesse eingebunden, zum Beispiel wenn Nina mit mir eine neue Produktidee bespricht, wir bei Petra die Stoffe zuschneiden und ich den dazugehörigen Werbebanner auf der Website gestalte. Von Nina und Petra fühle ich mich so unterstützt und wert geschätzt: „fädenhaltende Spinnerin“ heiße ich gerade bei den beiden. :)

Schon seit mehr als 20 Jahren fühlen sich viele Menschen dazu inspiriert, sich gemeinsam und mit Begeisterung für Kulmine einzusetzen. Manche sind angestellt oder arbeiten freiberuflich für Kulmine, andere stellen einen Teil ihrer Freizeit unentgeltlich zur Verfügung, weil sie das Thema wichtig finden. Sie haben Freude daran, dabei zu sein und bringen deshalb ihre Fähigkeiten ein.

Schablonen Frauke

Was ist deiner Meinung nach das Wichtigste, was Menschen und insbesondere Frauen durch Kulmine lernen können?

Da ich bei Kulmine als erstes an die Monatshygiene-Artikel denke, lernen Frauen als Wichtigstes einen achtsamen Umgang mit sich während der Menstruation und das wird in weitere Lebensbereiche wirken.
Wenn ich an all die Kulmine-Alltagsprodukte denke, die inzwischen auf dem Markt sind, fällt mir (mit einem leichten Grinsen) ein samtig-weiches Freude-Wohlgefühl ein. Denn wie vielfältig diese tollen Flanell- und Moltonstoffe sind, hätten wir vor 20 Jahren nicht gedacht. Da haben wir viel gelernt in den letzten Jahren und dies können jetzt alle lernen, die lieber gute Baumwolle als Microfaser in den Händen halten.

Korrekturleserin Eva

Was hat dich bewegt, dich für Kulmine zu engagieren?

Ich schenke Kulmine meine Zeit, damit all das Schöne und Bewundernswerte von Petra und von Kulmine auch bei den Kund_innen und Leser_innen ankommt und nicht überlagert wird von Verwirrung angesichts kreativer Grammatik und Rechtschreibung. Es bereitet mir große Freude, mit meinem Talent helfen zu können und so ein Teil der Kulmine-Familie zu werden.

Korrekturleserin Anna

Was hat dich bewegt, dich für Kulmine zu engagieren?

Als ich das erste Mal mit Kulmine Kontakt hatte, habe ich auf einen falschen Link aufmerksam gemacht und hatte mich vorher länger gefragt, ob ich das jetzt wirklich anmerken sollte. Die Rückmeldung war so positiv und fröhlich über die Möglichkeit der Verbesserung. Das macht meiner Meinung nach Kulmine ganz stark aus, der Spaß daran, immer näher an den Kundinnenwünschen zu arbeiten, verständlich zu sein und Menschen zu begeistern. Für ein Produkt, das für manche Frauen eine kleine Hemmschwellenüberwindung bedeutet, eine super Herangehensweise, finde ich.
Beim Korrigieren lese ich sehr früh von Neuerungen bei Produkten und in der Selbstdarstellung. Es macht richtig Spaß, Kulmines neueste Entwicklungen mitzuerleben und zu sehen, wie ein kleines Unternehmen so lustvoll am Puls der Zeit bleibt.
Liebes Kulmine-Team: Für mich macht ihr modernes Marketing mit Herz, großer Transparenz. Und immer wieder hinterfragt und verbessert ihre eure eigene Arbeit - sympathisch vorbildlich!

Webmaster Steffen

In wie weit ist es für dich relevant, dass du für eine Firma arbeitest, die so ein besonderes Produkt wie Kulmine verkauft?

Ich kannte alternative Menstruationsprodukte bereits durch meine Freundin. Da ich aus dem Bereich Maschinenbau komme, ist die Arbeit für mich eine gute Abwechslung.

Näherin Gisela

Was bereitet dir am meisten Freude bei der Arbeit für Kulmine?

Mir bereitet am meisten Freude mit dem guten, netten Team von Kulmine zusammen zu arbeiten und die Vielfältigkeit der Stoffe und Farben.

Und noch viele mehr

Kulmine wird im Hintergrund von vielen weiteren Menschen unterstützt und mitgetragen. Manche tun dies schon über einen längeren Zeitraum immer wieder, wie die Frauen, die unermüdlich an unseren Texten mitarbeiten, sie verbessern oder jetzt gerade für die Homepage ins Englische übersetzen. Andere unterstützen uns bei temporärenen Projekten, so wie Peter Scheerer, der im letzten Jahr Mela bei der Fotografie zur Seite gestanden hat. All diesen Menschen danken wir von ganzem Herzen, dass sie ihre Zeit, Kreativität und Talente bei Kulmine einbringen– ohne sie würde Kulmine etwas Wesentliches fehlen (und noch dazu von Flüchtigkeitsfehlern übersäht sein).

Ganz besonders erwähnt sei an dieser Stelle Henk Holthaus, seit vielen Jahren als Partner an der Seite von Petra Sood. Durch seine bedingungslose Unterstützung und sein Vertrauen lernte Petra, persönlich wie beruflich authentisch zu sein und diese Authentizität als Basis für ihre Arbeit zu nutzen. Henks wertschätzende Bestätigung, seine kritischen Rückmeldungen sowie seine sichere Präsenz machen ihn zu einer ganz besonderen Unterstützung – nicht nur für Kulmine und Petra Sood, sondern auch für die TeilnehmerInnen in den Happy to be Alive-Seminaren.

Korrekturleserin Svenja

Was hat dich bewegt, dich für Kulmine zu engagieren?

Mich hat in erster Linie die wundervolle Art von Petra dazu bewogen, mich zu engagieren. Sie ist unglaublich hilfsbereit und gibt anderen Menschen, und vor allem auch mir persönlich, so viel. Durch mein Engagement für Kulmine möchte ich ihr gerne etwas zurückgeben.
Zudem möchte ich Kulmine gerne helfen, die Produkte einem größeren Kreis von Mädchen und Frauen bekannt zu machen, einfach um ihnen auch dieses einmalige Gefühl der Kulmines zu ermöglichen. Ich möchte ihnen die Chance geben, sich selbst damit zu verwöhnen und das Tabu Menstruation umzukehren zu etwas Natürlichem und Tollem im Leben einer Frau.